2019 – Klimamutanten

An der Sujetversammlung entschieden wir uns mit einem knappen Mehr für das Sujet Klimamutanten. Mitten Im Sommer, am 8. Juli, spielten wir für unseren Gönner Martin Omlin in Beckenried. Am 27. Juli trafen wir uns im Probelokal in Malters zur Sommerprobe mit Grillieren. Vorgestellt wurde unser neues Kleid und der Grind.

Es wurde an der GV beschlossen, dass wir am Luzerner Fest keine Rondellen mehr verkaufen, dafür am Luzerner Oktoberfest der Tavolago in Luzern als Helfer im Einsatz stehen. Damit können wir für jedes Mitglied die neuen blauen Jacken kaufen.

Am 8. September feierte unser Tambi Fabrizio Fraschina seinen 30. Geburtstag bei sich Zuhause in Kriens, unter anderem mit den musikalischen Klängen der Möven.

Am 13./14. Oktober machte sich unser Schlag mit dem Schlagweekend in Wolfenschiessen gehörig bemerkbar. Nur zwei Wochen später spielten wir beim Schönbühl-Center in Luzern für die vielen Läufer am Swiss City Marathon. Traditionell fand unser Probeweekend am 3./4. November im Trachtenhaus in Buochs statt.

Am 24. November bot uns der Tambi für eine Samstagprobe auf. Nach der Probe ging es zum Restaurant Gasshof in Littau für einen Spaghettiplausch. Anschliessend spielten wir am Zunftbot der Mättli Zunft Littau im Restaurant Ochsen. Nur zwei Tage später versammelten wir uns im Kulturzentrum Braui in Hochdorf. Radio Pilatus rief zu den Aufnahmen zur Guuggenpower Vol. 15. Wir spielten nach interner Abstimmung unseren Song Legendary. Der Überraschungsabend unter dem Motto «Zirkus» startete am 1. Dezember.

Am ersten Wochenende im neuen Jahr führte uns die Inthronisation bei der Mattli Zunft nach Littau und zum Auftritt an die Knokker-Party nach Pfaffnau. Im Schalander der Brauerei Eichhof trafen sich am 14. Januar die Fasnachtsgewaltigen von Luzern/Kriens des Jahres 2019 (Zunftmeister und Weibel). Dieses Jahr lag es an uns für die kakaphonischen Klänge zu sorgen.

Am 19. Januar fand unter dem Thema «Kultur-Reise» die Bahnhofguggete in Luzern statt.

Eine Woche später führten die Glatzesträhler ihre Würzenacht im Würzenbachquartier durch. Die Möven waren als Gastmusik geladen.

Das WarmUp startete am 2. Februar im Paulusheim in Luzern. Vor wiederum vollen Haus konnten wir unseren Gönnern das Sujet Klimamutanten und unsere neuesten Hits präsentieren.

In Menznau waren wir am 16. Februar am Goslerball. Die Ruopigen-Guggete und die Fasnachtseröffnung in Horw waren die nächsten Auftritte am 23. Februar. Am Dienstag 26. Februar spielten wir auf der Rathaustreppe bei der Usgüüglete in Luzern.

Dann war es endlich soweit: am 28. Februar um 05.00 Uhr begann die Fasnacht in Luzern. Neben den Fasnachtsumzügen in Luzern und Littau sowie dem Monstercorso konnten man uns immer wieder auf den Plätzen von Luzern hören. Unsere Alte Garde organisierte am 9. März im Restaurant Bahnhöfli in Littau eine «Alti Fasnacht».

 

Dann erreichte uns die traurige Nachricht, dass am 26. März 2019 unser langjähriges Aktivmitglied Roland Jenni im 40. Altersjahr verstorben ist. Wir liessen es uns nicht nehmen bei der Beerdigung zwei seiner Lieblingsstücke zu spielen. Roli du wirst uns immer in Erinnerung bleiben – see you again.

Sponsor

Slide thumbnail
Slide thumbnail
Slide thumbnail
Slide thumbnail
Slide thumbnail