2012 - Dschungel

40 Jahre Guggenmusik Rotseemöven! Selten hat eine Sujetwahl bei den Möven in den letzten Jahren zu solch grossen Diskussionen geführt. Doch mit dem fast ausserirdisch anmutenden Grind und mit gelben- und brauntönigen Kleidern marschierten wir der 40. Fasnacht entgegen.

Während des ganzen Jahres gab es diverse Auftritte. So am 28. Mai am Fasimärt in Emmen, am 30. Oktober beim Lucerne Marathon am Standort Schönbühl, am 11. November am Guggertreffen in Dierikon, am 8. Januar bei den Zöpfligeister in Littau, am 28. Januar in Wolhusen bei den Bahnhofgeischter und bei der Fasnachtseröffnung in Malters am 28. Januar. Dazu kam der Rondellenverkauf am Luzerner Fest welcher jeweils einen Beitrag in unsere Vereinskasse spült. Am 28. November spielten wir als letzte der anwesenden Musiken in der Braui Hochdorf für die CD „Guuggen-Power Volume 8“ unser Lied „Green day“. Für unsere Gönner führten wir am 22. Januar eine öffentliche Probe in Rothenburg durch, an welcher wir viele unserer Gönner begrüssten durften. Wie jedes Jahr bastelten wir für die Bahnhofguggete eines der Objekte, dieses Jahr mit dem Thema „8er Bahn an der Fasnacht“. Das Führen der Festwirtschaft und ein schmissiger Auftritt gehören seit Jahren zum Terminkalender der Möven. Wie immer war die Teilnahme am Luzerner- und Littauerumzug, zusammen mit dem Monstercorso, eines der Highlights an der Fasnacht. Als jubilierende Musik durften wir am Monstercorso an der Spitze mitlaufen, was dann zu einem ausgedehnterem Nachtessen führte. Leider muss auch einmal darauf hingewiesen werden, dass es immer wieder Individien gibt, welche sich einen höllen Spass daraus machen, Fasnachtswagen zu beschädigen oder Material zu stehlen. Auch Fasnachtsgrinden scheinen bei gewissen Personen begehrt zu sein. Wir vermissen immer noch einen Grind!

Sponsor

Slide thumbnail
Slide thumbnail
Slide thumbnail
Slide thumbnail
Slide thumbnail